Preise kalkulieren

Übersicht

  1. Kalkulation auf Positionsebene
  2. Gesamtkalkulation
  3. Voreinstellungen


Kalkulation auf Positionsebene

Leistungen können auf Positionsebene auf Basis des Einheits- oder Gesamtpreises kalkuliert werden. Den Schalter dazu findest du direkt unterhalt von "Preis kalkulieren". Beim Einheitspreis kalkulierst du pro Einheit, z.B. pro m2 (Quadratmeter). Bei der Gesamtpreiskalkulation berechnest du den Preis für die gesamte Position, also z.B. für 120 Quadratmeter - oder wie unten im Beispiel: pauschal (1,00 psch.)

1) Aufbau Kalkulation: Trennung Kosten & Verkauf

Die Kalkulation ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Kosten und Verkauf (inklusive Zuschläge). Zuschläge werden auf bestimmte Kostenarten, zum Beispiel "Material", vergeben.

2) Festgelegte Kostenarten

Zur Auswahl stehen die Kostenarten Lohn, Material, Geräte, Fremdleistungen und Sonstiges. Du kannst mehrere "Kostenblöcke" pro Kategorie hinzufügen. Kostenblöcke der gleichen Kategorie werden aufsummiert und können anschließend mit einem Zuschlag versehen werden.

3) Hinweis über Arbeitsaufwand der Leistung

In jeder Kalkulation zeigen wir dir nun an, wie lange du für die Erbringung dieser Leistung brauchen wirst.

Die Gesamtkalkulation

Du hast alle Positionen deines Angebotes durchkalkuliert und bist bereit für den letzten Feinschliff? Genau dieser wird von der neuen Gesamtkalkulation ermöglicht. Diese findest du ganz unten im Dokument, wenn du auf den Bereich der Nettosumme / Bruttosumme klickst. Sie sieht z.B. so aus:

1) Was zeigt die Gesamtkalkulation?

Die Gesamtkalkulation am Ende des Dokumentes zeigt dir an, wie viele Kosten und Zuschläge du in den verschiedenen Kostenarten (Lohn, Material etc.) über alle Positionen hinweg einkalkuliert hast.

2) Zuschläge

Hier siehst du die Gesamtsumme aller Zuschläge. Die Prozentzahl ist jeweils der Durchschnittswert der Zuschläge aus allen Positionen.


#3 Voreinstellungen

Für eine effizientere Kalkulation kannst du gewisse Voreinstellungen vornehmen.

1) Standard Zuschlagssätze

Unter Einstellungen > Kalkulation > Zuschlagssätze kannst du deine Standard-Zuschlagssätze hinterlegen, die im Dokument dann voreingestellt übernommen werden. Diese lassen sich jederzeit anpassen (im Dokument) und dienen nur als "Ausgangspunkt" für schnelleres Arbeiten.

2) Lohnkosten kalkulieren

Die Kalkulation deiner Lohnkosten kannst du in den Einstellungen vornehmen. Auch diese werden dann automatisch in deine Dokumente übernommen.

Hinweis: Der Stundenverrechnungssatz dient hier nur als Kontrolle. In den Dokumenten werden, wie auch bei Material, Geräten etc., die Kosten und Zuschläge separat übernommen.
Hat das deine Frage beantwortet? Danke für dein Feedback! Beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.