Kostenvoranschlag

­čś«Kurzum: in Plancraft kannst du momentan nur Angebote, keine Kostenvoranschl├Ąge, erstellen.

­čĺíAber: das ist nicht weiter tragisch, denn auch Angebote k├Ânnen so gestaltet werden, dass Du "flexibel" genug bei Preisabweichungen bleiben kannst.


Unterschied zwischen Angebot <> Kostenvoranschlag

Grunds├Ątzlich gibt es die Unterschiede (a) juristisch und (b) aus der Praxis.

In der Praxis werden Kostenvoranschl├Ąge oftmals kostenpflichtig f├╝r den Kunden erstellt und geben erstmal mehr Freiraum bei Preisabweichungen. Das ist allerdings nur teilweise korrekt, wenn wir uns die tats├Ąchliche Unterscheidung nach dem Gesetz anschauen. Kostenvoranschl├Ąge sind nach ┬ž┬ž 650 u. 632 Abs. 3 BGB geregelt, Angebote nach ┬ž┬ž 145 bis 150 BGB. Aber das interessiert kaum jemanden.

Preisbindung

Im Kostenvoranschlag sind ├ťberschreitungen bis zu 20 % sind legitim, m├╝ssen aber vorher abgesprochen werden (Kommentar: solltest du ohnehin immer mit dem Kunden absprechen, macht's Leben leichter).

Das Angebot erlaubt auch Preis├╝berschreitungen, wenn:

  1. die Bindungsfrist verstrichen ist, d. h. man formuliert z. B. "Angebot 30 Tage g├╝ltig"
  2. oder es einen Zusatz gibt: "Angebot freibleibend"

Angebot freibleibend

Mit dem Zusatztext "Angebot freibleibend" oder "unverbindliches Preisangebot" kannst du dich rechtlich der Preisbindung entziehen. Dieser Text muss irgendwo auf deinem Angebot stehen.


├ťbersicht von gruenderlexikon.de:

Hat das deine Frage beantwortet? Danke f├╝r dein Feedback! Beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Problem aufgetreten. Bitte versuche es sp├Ąter noch einmal.